Die WLAN-Bridge: Alle wichtigen Infos zur digitalen Brücke

Eine WLAN-Bridge ist ein praktisches Gerät, das zwei Netzwerke miteinander verbindet. Es gibt WLAN- und LAN-Brücken, die es ermöglichen, Geräte mit nur einem LAN-Anschluss mit dem WLAN zu verbinden. Du kannst sie auch als Access...

Mesh WLAN-Router

Eine WLAN-Bridge ist ein praktisches Gerät, das zwei Netzwerke miteinander verbindet. Es gibt WLAN- und LAN-Brücken, die es ermöglichen, Geräte mit nur einem LAN-Anschluss mit dem WLAN zu verbinden. Du kannst sie auch als Access Point oder Repeater nutzen, um die Reichweite und Übertragungsrate deines WLANs zu erhöhen. Eine weitere Option ist die Powerline, bei der das Internetsignal über die Stromleitung übertragen wird. In diesem Artikel erfährst du alles, was du über WLAN-Bridges wissen musst.

Was ist eine WLAN-Bridge?

Eine WLAN-Bridge dient der Verbindung von zwei Netzwerken. Dabei werden die Netzwerke drahtlos miteinander verbunden. Wenn du hingegen zwei Netzwerke mit einem Kabel verbindest, spricht man von einer LAN-Bridge. Mit einer WLAN-Bridge kannst du Geräte mit einem LAN-Anschluss mit dem WLAN verbinden. Zum Beispiel können ein Router und ein Repeater über eine WLAN-Bridge miteinander kommunizieren.

Was ist der Unterschied zwischen einem Router und einem Repeater?

Ein Router verbindet deine Geräte wie Computer und Smartphones mit dem Internet über einen DSL-Anschluss. Er ermöglicht die Kommunikation über LAN oder WLAN.

Ein Repeater verstärkt das WLAN-Signal in deinem Haus, um die Reichweite und Geschwindigkeit zu erhöhen. Er empfängt das Signal vom Router und gibt es an deine Geräte weiter. Der Repeater wird einfach in eine Steckdose gesteckt und ist klein und kompakt.

Was ist der Access Point Modus?

Der Access Point ist ein Zugriffspunkt, der es anderen Geräten ermöglicht, sich mit deinem Netzwerk zu verbinden und auf das Internet zuzugreifen. Der Access Point kann eine separate Einheit oder Teil des Routers sein. Er erhöht die Anzahl der Benutzer, die sich mit dem Netzwerk verbinden können, und ist ideal, wenn eine größere WLAN-Abdeckung erforderlich ist.

Wie funktioniert eine WLAN-Bridge?

Um eine WLAN-Bridge einzurichten, benötigst du zwei Router. Der erste Router wird wie gewohnt mit dem Internet verbunden. Der zweite Router wird in den Bridge- oder Repeater-Modus versetzt. Beide Router sollten einen eindeutigen Namen haben, der dir hilft, sie auseinanderzuhalten. Du kannst sie beispielsweise nach den Räumen benennen, in denen sie sich befinden. Eine Verbindung über ein LAN-Kabel ist schneller und stabiler und wird als LAN-Bridge bezeichnet.

Was ist der Unterschied zwischen einer WLAN- und einer LAN-Bridge?

Eine WLAN-Bridge verbindet den Router drahtlos mit dem Repeater. Bei einer LAN-Bridge hingegen wird der Router über ein Kabel mit dem Repeater verbunden. Eine LAN-Bridge bietet eine stabilere und schnellere Datenübertragung als eine WLAN-Bridge.

Was ist besser? Eine WLAN-Bridge oder eine Powerline?

Ein Powerline-Adapter ermöglicht es dir, das Internetsignal über die Stromleitung zu übertragen. Dabei wird ein Adapter mit dem Router verbunden und in eine Steckdose gesteckt. Der zweite Adapter wird in den Raum gesteckt, in dem du eine erweiterte WLAN-Abdeckung wünschst. Die Powerline bietet eine bessere Übertragungsrate, insbesondere bei großen Entfernungen und dicken Wänden.

Was wird benötigt, um eine WLAN-Bridge zu erstellen?

Um eine WLAN-Bridge einzurichten, benötigst du zwei Router. Achte darauf, dass es ein freies Sichtfeld zwischen den Komponenten gibt, insbesondere wenn du eine große Reichweite außerhalb des Hauses wünschst. Für kurze Strecken von bis zu 250 Metern ist das Signal der Bridge in der Regel stabil.

Welche Frequenzbänder gibt es?

Eine WLAN-Bridge kann über 2,4 GHz oder 5 GHz betrieben werden. Das 2,4 GHz Frequenzband ist häufig überlastet, da viele WLAN-Signale darüber laufen. In der Stadt kann es zu Störungen kommen. Das 5 GHz Frequenzband hingegen bietet eine schnellere Übertragungsgeschwindigkeit und ist weniger anfällig für Störfaktoren wie Wände oder Decken.

Wie verbinde ich meine Multimedia-Geräte mit der WLAN-Bridge?

Oft ist ein einfacher Repeater zu langsam, um Multimedia-Geräte wie Smart TVs und Spielekonsolen über eine WLAN-Bridge zu betreiben. Du kannst jedoch eine Basisstation in dem Raum installieren, in dem deine Multimedia-Anlage steht, und den Empfänger der WLAN-Bridge neben deinen Multimedia-Geräten platzieren. Die Multimediageräte kannst du dann über ein LAN-Kabel mit dem zweiten Router verbinden, um Störungen im Netzwerk zu vermeiden.

Was sind die Vorteile einer WLAN-Bridge?

Eine WLAN-Bridge ermöglicht es dir, Geräte mit einem LAN-Anschluss drahtlos mit dem WLAN zu verbinden. Dadurch kannst du die Reichweite deines WLANs erhöhen, Störungen reduzieren und die Datenübertragungsrate verbessern. Wenn deine WLAN-Bridge das 5 GHz Frequenzband unterstützt, kann dies die Geschwindigkeit deines Internets weiter steigern. Unter optimalen Bedingungen und mit hochwertigen Komponenten kannst du sogar eine WLAN-Bridge über mehrere Kilometer im Freien nutzen.

Was sind die Nachteile einer WLAN-Bridge?

Aufgrund der hohen Frequenzbelastung sind WLAN-Bridges manchmal anfällig für Störungen, insbesondere in städtischen Gebieten. Kabelgebundene Netzwerke bieten eine schnellere und zuverlässigere Verbindung.

Wie wird die WLAN-Bridge eingerichtet?

Um eine WLAN-Bridge einzurichten, benötigst du zwei Router. Der zweite Router sollte über eine Bridge-Funktion verfügen. Richte den ersten Router wie gewohnt ein. Verbinde dann den zweiten Router über ein Ethernetkabel mit deinem Computer. Aktiviere den Bridge-Modus in den Internet- oder WLAN-Einstellungen. Gib eine IP-Adresse ein, die im Bereich des ersten Routers liegt, und stelle sicher, dass beide Router denselben Namen und dasselbe Passwort haben. Platziere den zweiten Router an der gewünschten Stelle, vorzugsweise in Sichtweite des ersten Routers.

Eine WLAN-Bridge ermöglicht es, zwei Netzwerke drahtlos miteinander zu verbinden. Sie kann sowohl in privaten als auch in öffentlichen Bereichen genutzt werden, um die Reichweite des WLANs zu erhöhen und das Internetsignal zu verstärken.

vgwort

1